Eine Woche ohne Kohlenhydrate – das Fazit

Ein voller Erfolg!!!  Einen ganzen KG Körperfett verloren, nicht gehungert und sportlich keinerlei Einschränkungen gehabt. Meine Ernährungsplanung hat genau die Wirkung erzielt die es sollte. Gerne berate ich euch auch persönlich und erstelle Ihnen einen Abnehm- und Ernährungsplan.

gewicht

Die rote Linie zeigt den Durchschnitt an. Sie wird herangezogen um einen guten Mittelwert ohne große Schwankungen zu erhalten.

[hr style=“bar“]

Seit Mittwoch dem 05.02. möchte ich einfach mal eine Woche dokumentieren wie es ist, mit so wenig Kohlenhydrate wie möglich auszukommen. Selbstverständlich ist es nicht möglich sich „gesund“ gänzlich ohne KH zu ernähren, da viele wichtige Vitamine und Mineralien in Obst oder Gemüse vorhanden ist. Wer sich jedoch mein Bild von einem durchschnittlichen Tag vorher ansieht, wird schnell merken, dass dort einfach zu viel gegessen wurde. In den nächsten Tagen werde ich hier den Verlauf einstellen. Gleichzeitig werde ich Trainieren und schauen in wie weit sich meine sportliche Leistung ändert, bzw. das Gefühl beim Training. Generell gibt es viele Varianten wie Steinzeit Diät oder Low Carb Diät. Allerdings gibt es Aspekte in diesen Diäten die nicht zu empfehlen sind (Verzicht auf Obst, zu viel rotes Fleisch usw.).

Schaut man sich im folgenden Bild allein die Cola an, so sollte das einige doch zum umdenken auffordern. Einen Liter Cola, eine halbe Schokolade und halbe Tüte Gummibären zu essen ist eigentlich überhaupt kein Problem.

Die Tabelle zum selbst ausfüllen gibt es  hier

vorher

Die Tabelle ist ein normaler Tag auf denen viele kleine Portionen verteilt gegessen wurde. Abends noch ein Liter Cola im Kino und ein paar Knabbereien dann sieht es so aus

 

[hr style=“bar“]

Tag 2: Der zweite Tag sieht doch schon deutlich anders aus. Der erste Tag war ungefähr genau so verteilt. Generell sind die Kalorien zu wenig, aber ich möchte auch in der Woche noch etwas an Körperfett verlieren. Allerdings gibt die prozentuale Verteilung der Nährstoffe einen guten Hinweis auf die Änderungen. Morgens hatte ich recht viel Hunger, nach einer halben Putenbrust, Käse und zwei Eiern war es okay. Zwischendurch gab es dann immer wieder Nüsse, Obst oder Gemüse (roh). Gegen Abend hatte ich keinen Hunger mehr. Trainiert habe ich nebenbei trotzdem mit 300 Liegestützen (10 x 30) und Hanteltraining.

0602

[hr style=“bar“]

Tag 3: Heute gab es insgesamt sehr viel Eiweiß. War eigentlich nicht geplant aber hat sich durch meine Ernährung so ergeben. Besonders, weil ich das Sojagranulat getestet habe und dazu eine Hänchenbrust. Gefühlt ist alles okay. Keine Probleme bisher und der Hunger bleibt auch aus.

0702

[hr style=“bar“]

Tag 4: Grundsätzliche Sachen wie Obst, Gemüse gibt es jeden Tag das gleiche. Die KH pendeln sich ein und ich bin weit unter meiner 100g Grenze. Das Verlangen nach etwas Süßem wird immer weniger.

0802

 

[hr style=“bar“]

Tag 5: Sonntag nach einem langen Feierwochenende (ohne Alkohol) habe ich recht wenig Hunger. Deshalb gab es auch generell sehr wenig zu Essen. Das hatte ich aber auch schon vor dem Versuch. Trotzdem habe ich darauf geachtet alle nötigen Nährwerte zu bekommen.

 

0902

 

An den weiteren Tagen hat sich nicht viel verändert. Ich fühle mich sehr gut und konnte sogar 10km ohne Probleme zum ersten mal seit 3 Wochen laufen.

 

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 14. Februar 2014

    […] und andere Hobbys. Ich habe mich durch eine Verletzung zwei Wochen nicht sportlich betätigt. Habe meine Ernährung angepasst und trotzdem 1kg verloren. Eine individuelle Ernährungsberatung achtet auf solche Gegebenheiten. Selbstverständlich lässt […]

  2. 18. Februar 2014

    […] und den Körper auf das Körperfett als Energielieferanten umzustellen. In meinem Bericht “eine Woche ohne Kohlenhydrate” könnt ihr schon einmal nachlesen wie es mir dabei ergangen […]

  3. 22. März 2014

    […] Was wir in Wirklichkeit auf der Waage zu sehen bekommen, sind Kohlenhydrate und Wasser. In meinem Selbstversuch über mehr als einen Monat, konnte ich durch strikte Messung meiner Ernährung und meines Gewichtes […]

Schreibe einen Kommentar