Süßigkeiten ohne Zucker, welche gibt es mit Stevia, Xylit? Und machen sie Sinn?

Süßigkeiten ohne Zucker, die nicht schädlich für die Zähne sind, aber genau so gut schmecken. Das wünscht sich eigentlich jeder von uns. Egal ob wir auf unsere Zähne oder die Ernährung achten wollen, es gibt viele gute Gründe auf den Zucker zu verzichten.

Zuckerfreie Getränke, Getränkesirup ohne Zucker

mittlerweile gibt es auch sehr viele Getränke, die Zucker frei sind. Zuckerfreien Getränkesirup zu finden ist aber nicht immer einfach und man muss viele verschiedene ausprobieren. Ich habe euch diesem Artikel einige Alternativen vorgestellt und sie auch selbst getestet. Hier Klicken

Wo finde ich zuckerfreie Süßigkeiten?

Xucker Light: kalorienfreie Zuckeralternative, die ich selber täglich nutze

Xucker Light: kalorienfreie Zuckeralternative, die ich selber täglich nutze

Bei meiner täglichen Suche nach Lebensmitteln ohne Zucker, die aber gut schmecken, bin ich in den normalen Supermärkten wie Aldi, Lidl und Co nicht fündig geworden. Die ersten Zucker freien Süßigkeiten gibt es im Edeka oder K+K. Allerdings meist nur in Lutschpastillen und Hustenbonbons.

Bei Läden wie DM lassen sich durchaus Gummibärchen oder Lakritz ohne Zucker finden. Natürlich haben diese mit 1,50€ – 2,00€ pro 150g einen recht hohen Preis.

Welche Süßungsmittel sind als Zuckerersatz enthalten?

Erfreulich ist, dass im Gegensatz zu Getränken mit Süßstoff kein fragwürdiges Aspartam enthalten ist. Den Hauptbestandteil machen meist Isomalt / Maltitsirup oder Xylit (kristallisierende Zucker-Ersatzmasse) und Steviol (Süßstoff aus der Steviapflanze) aus. Von diesen Süßungsmitteln sind keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erwarten. Sie bieten weiterhin nur halb so viele Kalorien wie Zucker und haben kaum einen Einfluss auf den Insulinspiegel. Daher sind sie auch sehr gut für Diabetiker geeignet. Weiterhin haben sie keine kariesfördernde Wirkung.

[hr style=“single“]

Nachfolgend nun einmal die Zuckerersatzstoffe im Detail:

 

Isomalt (E953) / Malit (E965) / Maltitsirup

  • Auch als „mehrwertige Alkohole“ in den Nährwertangaben zu finden
  • Energie: 2,4 kcal/g
  • Süßkraft: ½ von Zucker aber genauso vollmundig
  • Verarbeitung: wie Zucker
  • Zahnfreundlich: Ja
  • Wirkung auf Insulinspiegel: gering
  • Sonstiges: Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Schwer verdauliche KH
  • Gewinnung: aus Saccharose
  • Achtung: Maltitsirup enthält Malit und noch 20-50% Glucose. Was wiederum Insulinabhängig verarbeitet wird.

 

Steviolglycoside / Steviosid (E960)

  • Energie: nahezu Kalorienfrei
  • Süßkraft: 100 bis 400 mal süßer als Zucker
  • Verarbeitung: Flüssig, nur wenige Tropfen / oder feile Pulverform
  • Zahnfreundlich: Ja
  • Wirkung auf Insulinspiegel: keine
  • Sonstiges: Stevia ist nach neusten Studien weder toxisch noch krebserregend
  • Gewinnung: aus Steviapflanze. Auf hohe Reinheit und Gewinnungsart achten. Vermehrt chemische Gewinnung

 

Xylitol / Xylit / Pentanpentol (E967)

Kann hier bei Amazon gekauft werden.

  • Energie: 2,4 kcal/g
  • Süßkraft: wie Zucker
  • Wirkung auf Insulinspiegel: kaum
  • Verarbeitung: wie Zucker
  • Zahnfreundlich: ja, Karies hemmende Wirkung
  • Sonstiges: Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Bindet Wasser im Darm.
    • kariesreduzierende Wirkung
    • reduziert Streptokokken Befall bei Wechselwirkung zwischen Müttern und Kleinkindern
    • einsatz bei Mittelohrentzündung, bindet Pneumokokken
    • erleichtert die Resorption von Calcium im Darm

 

Wie schmecken die Zucker freien Bonbons im Vergleich zu den Zuckerhaltigen?

Alle Sorten die ich hier liegen habe schmecken wirklich sehr gut und können locker mit den bekannten Produkten mithalten. Alle Produkte in den Zucker freien Varianten:

  • Rheila, Salmiak Pastillen (DM) [1,65€/90g]: härter als die Normalen und toller starker Lakritz geschmack. Finde ich deshalb sogar noch besser. Dadurch bleiben sie auch länger im Mund und können lange gelutscht werden.
  • Vivil, Creme Life (K+K, Edeka) [1,49€/140g]: Sehr fruchtig und cremig. Hatte von diesen aber immer schon die Zucker freie Variante gekauft. Gibt es in Himbeer, Erdbeer, Kirsche und vielen anderen Geschmacksrichtungen.
  • Ricola, Lakritz (DM) [1,75€/75g]: Gesüßt mit Stevia, schmeckt auch sehr gut. Gibt es auch in verschiedenen Varianten.
  • Dr.C. Soldan, Bären Garten (DM) [1,75€/150g]: wie Gummibärchen nur etwas fester. Der Geschmack entfaltet sich erst richtig, wenn die Bären etwas im Mund zerkaut wurden. Nicht extrem Süß aber fruchtig und für mich sehr gut. Bestens geeignet für Kinder, die Gummibärchen kennen.
  • Storck, Werther´s Original (Edeka, K+K) [1,09€/70g]: Geschmack wie beim Original, vielleicht etwas weniger Süß aber kaum zu unterscheiden. Mit Sicherheit der Zuckervariante vorzuziehen.

Es mag sich etwas wie Werbung anhören, aber wirklich alle Zucker freien Bonbons schmecken sehr gut.

Lohnt es sich in Süßigkeiten ohne Zucker zu investieren?

Die Zucker freien Süßigkeiten haben natürlich ihren Preis. Aber gerade die Lutschpastillen wie die Vivil, Ricola oder Werther´s Original, werden sich etwas länger halten. Auch die Salmiak Pastillen sind durch die Härte nicht allzu schnell weg. Nur die 150g Bären können locker an einem Abend im Magen verschwinden. Am Kostengünstigsten sind hier die Lutschbonbons von Vivil und die teuersten von Ricola. Allerdings halten die Packungen auch gute 2 Wochen bei 2-3 Bonbons am Tag. Zu beachten ist außerdem, dass sie bei übermäßigem Verzehr bis ca. 50g / Tag abführend wirken können.

Die Zucker freien Lutschbonbons werde ich mir also regelmäßig kaufen. Die teuren Bären würde ich eher für Kinder empfehlen oder fürs Kino oder andere besondere Anlässe, aber nicht für eine Diät, da sie Maltitsirup (mit Glucose) enthalten. Ansonsten eine klare Kaufempfehlung um solche Produkte auch weiter zu fördern.

Alle Produkte sind auch hier in größeren Menge teils günstiger bei Amazon zu bestellen:

[hr style=“single“]
  • bären
  • rheila
  • stork
  • vivil
  • ricola

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Florian Heinzel sagt:

    Also meine Erfahrung mit Xylit und Xylitol Produkten war bisher durchweg positiv. Vor allem Xylit Schokolade und Xylit Bonbons haben es mir angetan. (: Ich dachte eigentlich immer, dass Xylit kaufen nur online geht. Deswegen Danke für den Artikel, jetzt weiß ich auch dass namhafte Hersteller Xylit Produkte haben. (:

  2. Goofy sagt:

    Also wer Lakritze liebt kann sich auch Süssholz kaufen oder aus dem Internet pure Lakritze bestellen, welche nur aus dem gekochten Saft des Süssholz besteht.

Schreibe einen Kommentar