Lichtwecker und Wake Up Light. Müdigkeit war gestern!

LICHTWECKER MIT BATTERIE? Update Dezember 2014 !Achtung!

Da ich den Suchanfragen entnehmen kann, dass sich viele für Lichtwecker mit Batterie interessieren: Einen guten Lichtwecker mit Batterie habe ich nicht gefunden. Die Batterien wären nicht in der Lage genug Strom für die hellen Lampen zu erzeugen. Sonst wäre euer Wecker nach ein paar Tagen leer. Es gibt Lichtwecker mit Batterie, allerdings funktioniert dann nur die Uhranzeige und der Wecker. Nicht aber das Licht selber. Solltet ihr euch also für einen Wecker entscheiden, kauft lieber einen MIT Netzteil. Nur dann wird auch das Licht hell genug sein um euer ganzes Zimmer zu erleuchten und euch aufzuwecken.

Morgens früh aufzustehen, ist für viele Menschen jeden Tag aufs Neue eine besondere Herausforderung. Besonders im Winter wenn es draußen lange dunkel ist oder man sehr früh aufstehen muss. Ein guter Tipp ist es, morgens die Rollladen auf zu lassen, um zusammen mit der Sonne aufzuwachen. Der Körper ist darauf eingestellt, denn das Licht der Sonne steuert unsere Hormone.

Der Körper regelt unsere Tagesrhythmus mit Melatonin

Schlafstadien_einer_nacht

Wachen wir in der falschen Schlafphase auf, so sind wir extrem müde

Das Licht unterdrückt die Bildung von Melatonin. Melatonin beeinflusst den Schlaf und Wach Rhythmus. Durch Licht wird die Ausschüttung von Melatonin gehemmt. Wenn es jedoch dunkel wird, steigt der Melatonin Spiegel im Körper an und wir werden müde. Melatonin regelt im Körper verschiedene Prozesse, die der Regeneration dienen.

Besonders im Winter, wenn das Tageslicht nur wenige Stunden vor hält, bleibt der Melatoninspiegel auch tagsüber erhöht. Viele Menschen leiden in dieser Zeit häufig an Schlafstörungen und Winterdepressionen. Dieses kann sich besonders am Arbeitsplatz mit verminderter Aufnahmefähigkeit und Leistung bemerkbar machen.

Viele Menschen müssen morgens schon zwischen vier und 6:00 Uhr aufstehen. Da der Melatoninspiegel aufgrund der Dunkelheit zu dieser Zeit noch erheblich erhöht ist, wachen wir übermüdet auf. Unser Wecker reißt uns direkt aus dem Schlaf.

Weiterhin hängt die Müdigkeit am Morgen davon ab, in welcher Schlafphase wir aufwachen. Werden wir durch unseren Wecker direkt aus der Tiefschlafphase herausgerissen, so ist der Körper häufig orientierungslos und gar nicht auf das Aufwachen vorbereitet.

„Wake Up Light“ simuliert den Sonnenaufgang

Mit einem Lichtwecker ist es möglich, den Sonnenaufgang zu simulieren. Dadurch gelangt innerhalb einer halben Stunde langsam mehr und mehr Licht an unsere Netzhaut. Der Körper bereitet sich durch die Senkung des Melatoninspiegels auf das aufstehen vor und wir wachen automatisch durch das Licht auf. Da der Körper sich selber den optimalen Zeitpunkt zum Aufwachen sucht und den Körper anregt, wachen wir erholt und fit auf.

Wie ich mir den Wecker einstelle

Ich habe mir vor ca. fünf Jahren einen Lichtwecker von Medisana gekauft und möchte ihn nicht mehr missen. Ich musste oft morgens um 4:00 Uhr aufstehen und war in den folgenden Stunden enorm müde. Ich habe also meinen Lichtwecker auf 4:15 Uhr gestellt und er begann ab 3:45 Uhr mit einem langsam heller werdenden Licht. Meistens wache ich automatisch nach ca. 15-20 Minuten von alleine auf. Die Helligkeit wird in bis zu 20 Schritten geregelt, sodass ca. jede Minute um eine Helligkeitsstufe erhöht wird. Der Körper wacht nun in einer leichten Schlafphase automatisch auf. Das Licht ist so hell, dass es den ganzen Raum erleuchtet.

Sollte ich innerhalb dieser 30 Minuten nicht aufwachen, so ertönt zusätzlich noch ein eingestellter Sound.

Der Lichtwecker bietet viele weitere Funktionen

Lichtwecker_Medisana

Der Nachfolger von meinem Wecker. Etwas günstiger und trotzdem sehr viele Funktionen.

Ich kann jedem nur empfehlen einen Lichtwecker mehrere Tage auszuprobieren. Zwar sind die guten Lichtwecker etwas teurer als normale Wecker, aber jeden Morgen entspannt aufzustehen ist unbezahlbar. Der Lichtwecker bietet zusätzlich viele nützliche Funktionen.

So kann man in 15 Minuten Schritten bis 90 Minuten einen Powernap (Nickerchen) einstellen. Auch ein Einschlaflicht in verschiedenen Farben kann man auswählen. Es können weiterhin verschiedene Klänge zum Aufwachen ausgewählt werden. Egal ob Frösche, Grillen oder das Radio. Der Lichtwecker eignet sich auch hervorragend als Leselampe, da er ein gleichmäßiges und sanftes Licht abgibt.

Ein Lichtwecker ist zudem auch ein sehr interessantes Geschenk für Familie oder Freunde. Bei weiteren Fragen stehe ich euch natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Welche Lichtwecker sind zu empfehlen?

Es finden sich zahlreiche Lichtwecker im Internet oder in den Geschäften. Generell sollte immer auf die Bewertung geschaut werden und auf die Funktionen geschaut werden. Mein Wecker war zwar mit um die 80€ etwas teurer, hält aber schon seit guten 5 Jahren ohne Probleme. Das Display sollte in der Helligkeit regelbar sein. Es sollte mehrere Helligkeitsstufen geben und auch der Sound sollte wählbar sein. Ob man eine Radio-Funktion dabei braucht, bleibt jedem selbst überlassen.

Ich habe hier einige Wecker herausgesucht, welche sehr gute Bewertungen haben.

Bei Amazon anschauen

Das könnte dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Morgenmuffel sagt:

    So ein Lichtwecker ist auf den ersten Blick ein etwas komisches Gerät und man vertraut nicht so richtig darauf. Da ich wegen meinen Herzproblemen auch morgens ganz schwer aus dem Bett gekommen bin, habe ich mir gedacht so einen Wecker zu kaufen. Zugegeben war ich wirklich etwas skeptisch darüber aber jetzt stehe ich morgens nur noch mit Licht auf. Es hilft mir in den Tag besser starten zu können und habe irgendwie auch mehr Energie über den Tag. Damals habe ich diesen benutzt um ein gutes Modell zu kaufen. Die von Philips sind eine gute Wahl 😉

  2. winterschlaf sagt:

    Über google-Suche „Lichtwecker mit Batterie“ bin ich hier gelandet. Sehr schade, dass es das nicht gibt. Mein Schlafzimmer ist nachts stromfrei über einen Netzfreischalter. Das würde mit dem Wecker dann nicht mehr funktionieren. 😮 Es müsste also was mit Akku sein. Könnte man ja tags aufladen und abends dann vom Strom nehmen. Sowas wäre prima. Ansonsten muss ich leider doch wieder ohne diese geniale Idee durch den Winter kommen. 🙁

Schreibe einen Kommentar