Sind Eier ungesund?

Häufig wird der Eierkonsum mit einem höheren Cholesterinspiegel in Verbindung gebracht. Nur weil Eier Cholesterin enthalten, bedeutet es nicht automatisch, dass der Cholesterinspiegel sich in negativer Weise erhöhen muss. Cholesterin alleine hat keine nachgewiesene negativen Effekt auf euer kardiovaskuläres Risiko, wenn andere Faktoren nicht ebenfalls mit im Spiel sind. Auch Eier zeigen höchstens in Korrelation Studien einen Zusammenhang zwischen dem kardiovaskulären Risiko und der Anzahl an Eiern in der Woche.
Allerdings sind diese Zusammenhänge teilweise sehr schwach und in anderen Studien nicht bestätigt. Es gibt also viele Studien mit völlig unterschiedlichen Ergebnissen.
Entscheidend ist, wie der Eierkonsum durch Fragebogen erfasst wurde. In einigen Studien wird ein Kuchen oder Muffin welche Eier enthalten könnte ebenfalls mit Eierkonsum in Verbindung gebracht. Es sollte klar sein, dass ein gekochtes Ei nicht dasselbe ist, wie ein Ei in einem Kuchen.
Auch die Fragebögen sind mit Vorsicht zu genießen. Wer kann schon sagen, was er im Durchschnitt die letzten zwölf Monate gegessen hat? Versucht das selbst einmal. Dementsprechend sind solche großen Korrelationsstudien selten aussagekräftig.
Eine neue Metaanalyse mit 3 riesigen Kohortenstudien, die ich in meinem neuen Video auf YouTube analysiert habe kommt zu dem Schluss, dass Eierkonsum nicht mit einem höheren Risiko einhergeht. Bei Asiaten scheint der Eierkonsum sogar positive Effekte auf die Gesundheit zu haben. Woran könnte das liegen? Vielleicht da Amerikaner und Europäer ihre Eier lieber in Kuchenform zu sich nehmen und Asiaten eventuell in natürlicher Form?

Schaut gerne auf YouTube vorbei. Auf meiner Homepage findet ihr ebenfalls noch weitere wissenswerte Informationen, Podcast und alle möglichen Informationen: www.danielpugge.de

 Auf Patreon unterstützen: https://www.patreon.com/danielpugge

 Kanalmitgliedschaft auf YouTube: https://danielpugge.de/mitglied

 Generelle Produktempfehlungen: https://danielpugge.de/empfehlung