Vorsicht vor Falschinformationen zu Corona

Zum aktuellen Coronavirus gab es bisher zu wenig Daten, um eindeutige Handlungsempfehlungen zu geben. Hat die Regierung überreagiert? Es bestätigt sich, dass der Virus für den Großteil der Bevölkerung nicht gefährlicher ist, als eine normale Grippe.

Allerdings weiß man dieses erst nach ein paar Wochen oder sogar Monaten. Für eine Risikogruppe besteht jedoch ein erhöhtes Risiko gegenüber einem normalen Grippevirus. Deshalb wurden Maßnahmen getroffen, die im Nachhinein als übertrieben angesehen werden könnten. Doch es ist immer besser lieber etwas vorsichtiger zu reagieren, als später mehr Menschen gefährdet zu haben als nötig ist.
Aktuell wird über eine Lockerung der Maßnahmen nachgedacht, die jedoch begleitend mit Untersuchungen und Studien zur Einschätzung der Lage gleichzeitig durchgeführt werden.

Leider gibt es auf YouTube oder anderen sozialen Netzwerken viele, die Verschwörungstheorien verbreiten und Falschinformationen für ihren eigenen Vorteil nutzen. Statistiken werden falsch gelesen und Hinweise auf entsprechenden Seiten nicht wahrgenommen. Es geht hauptsächlich darum die Regierung, als den Bösewicht darzustellen, gegen den man sich stellen und kämpfen muss. Zweifelsohne können kritische Punkte angebracht werden und die Regierung sollte diese Punkte ernst nehmen und entsprechend sachlich beantworten. Jedoch ist es nicht richtig, den Menschen wiederum Angst zu machen, dass sie von der Regierung nur missbraucht werden. Unter anderem soll die ganze Welt eine Zwangsimpfung bekommen, dass Bargeld abgeschafft werden oder 5G Antennen angebracht werden. Jedoch gibt es keinerlei Belege für diese Behauptungen. Meistens werden unter den entsprechenden Artikeln nur eigene Produkte wie Bücher, Nahrungsergänzungsmittel oder anderes als Marketinginstrument verlinkt.

Gerade hier sollte sehr vorsichtig und kritisch nachgeschaut werden, ob die Informationen tatsächlich so richtig sind, wie sie verbreitet werden. Ein Blick auf die Quellen und in die Texte offenbart häufig eine doch etwas andere Sicht. Es werden wichtige Punkte herausgelassen und nur die Sätze für Videos genutzt, die in den Kram passen.

Ich habe mich in den letzten Tagen besonders mit „Coach Cecil“ beschäftigt, der eine ganze Videoreihe mit entsprechenden angeblichen Lügen aufgedeckt haben will. Dazu findet ihr mehr in meinen Videos und den Livestreams.
Aktuell behauptete er am 09.04.2020, dass alle seine Videos sofort von YouTube gelöscht werden. Man soll seine E-Mail-Adresse eingeben um Zugang zu einem geschützten Bereich mit den entsprechenden Videos zu bekommen. Natürlich findet sich auch hier Werbung für seine Produkte.
Jedoch ist es nicht richtig, dass YouTube seine Videos sofort gelöscht hat. Einige Videos zu diesem Thema sind seit mehreren Wochen und sogar zwei Monate schon online.
Schaut man auf den alten Videolink, erkennt man, dass dieses Video einfach nur privat geschaltet wurde. Es wurde somit nicht von YouTube gelöscht. Allerdings wird damit geworben und Stimmung gemacht. Hier darf sich jeder eine eigene Meinung bilden, ob es sich hier um eine dreiste Lüge handelt, um E-Mail-Adressen abzugreifen. Selbst verständlich hat er auf einer eigenen Seite keinerlei negativen Kommentare und Kritiken wie unter YouTube Videos zu befürchten.

 

Screenshot der Seite am Morgen 09.04.2020:

Screenshot, nachdem ich es auf Instagram veröffentlicht hatte:

 

Plötzlich ist der Hinweis darauf verschwunden, dass angeblich ALLE Videos auf YouTube SOFORT gelöscht werden. 😉 Ein Schelm wer Böses denkt.

Quelle der Screenshots: https://maximumprinzip.clickfunnels.com/optin1585685496209

Seine bisherigen Videos sind Privat und NICHT gelöscht: